COMPOS chair

Allgemein

Hinter der ökologischen COMPOS-Sammlung steckt eine Materialinnovation: die Sitze und Tischplatten werden aus einem Naturfaser-Verbundwerkstoff hergestellt, der zu 100 % biologisch abbaubar ist. Das Material enthält keine ölhaltigen Stoffe und das Gestell aus Stahl wird mit einer umweltfreundlichen Verchromung überzogen.

Hinter der ökologischen COMPOS-Linie steckt eine Materialinnovation: die Sitze und Tischplatten werden aus einem Naturfaser-Verbundwerkstoff hergestellt, der zu 100 % biologisch abbaubar ist. Das Material enthält keine ölhaltigen Stoffe und das Gestell aus Stahl wird mit einer umweltfreundlichen Verchromung überzogen.

Die COMPOS-Linie des Designers Samuli Naamanka besteht aus drei verschiedenen Stuhlmodellen und ist das Ergebnis einer Materialinnovation – die Stuhlsitze werden aus finnischem Leinen und dem Naturprodukt Maisstärke, die dann polymerisiert wird, hergestellt.

Dank der 3D-Form des Sitzes, ist der Stuhl bequem. Darüber hinaus ist er strapazierfähig und leicht zu reinigen.

Das Gestell der Stühle ist aus verchromten oder mattverchromten Stahlrohr und ist zu 100 % wiederverwertbar, weil das Stahlgestell als Grundstoff zur Herstellung von Edelstahl verwendet werden kann. Der Stuhl hat die Feuerproben FM VSS 302 sowie 95/28 EC Anhang 4 und 5 bestanden. Das Material enthält kein zusätzliches chemisches Flammschutzmittel.

Foto: Piiroinen
Piiroinen - Compos Chair